Der Magier von Lhasa

CHF 28,70

Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Bitte beachten Sie den Mindestbestellwert in Höhe von CHF 30,00

lieferbar in ca. 1 Woche
Artikel-Nr.: 7875000

Dieser spirituelle Thriller des Bestseller Autors David Michie entführt seine Leser in die parallelen Welten von Buddhismus und Quantentechnologie. Der junge buddhistische Mönch Tenzin Dorje durchlebt das Chaos der Besetzung Tibets durch die Rote Armee in den 50er Jahren und findet gerade in dieser Zeit die Erfüllung seines Lebens. 50 Jahre später sieht sich der Londoner Quantenwissenschaftler Matt Lester Gewissensentscheidungen ausgesetzt, die sein gesamtes Weltbild erschüttern, als seine idealistische wissenschaftliche Anschauung mit den skrupellosen materiellen Interessen eines Investmentoligarchen zusammenprallt. Doch die Leben der beiden Männer sind merkwürdig miteinander verknüpft, wobei sich erst im letzten Kapitel der Kreis schließt und die unerwartete Verbindung offenbart.

David Michie bringt uns mit diesem Buch die Welt des Buddhismus und der Meditation auf wundervolle und höchst versierte Weise nahe, wobei er, ganz im Sinne des Buddha, die Grundannahmen des Buddhismus immer wieder von seinen Figuren hinterfragen lässt und sie dadurch auch für den Laien verdeutlicht.

Ein Buch, bei dem jedes Kapitel die Spannung erhöht und diese Spannung bis zum Ende durchhält.

356 Seiten, gebunden

Buchempfehlung

Liebe Leserinnen und Leser des PranaHauses,

gleich eine Warnung vorweg: Beginnen Sie dieses Buch nur dann, wenn Sie die Zeit haben, es ohne große Unterbrechungen in einem Stück zu lesen. Es wird Sie in seinen Bann ziehen, und Sie werden unbedingt wissen wollen, wie die Geschichte weitergeht!
David Michie hat mit der Reihe um „Die Katze des Dalai Lama“ Weltbestseller geschrieben. Er ist nicht zuletzt deswegen so erfolgreich, weil es ihm gelingt, spirituelle Lehren auf einfache, aber überaus eingängige Weise in seine Geschichten einzubetten. Er ist stets weise, doch niemals mit erhobenem Zeigefinger! „Der Magier von Lhasa“ ist sein erster Roman, dessen Handlung in zwei Welten spielt – in Tibet zur Zeit der chinesischen Invasion und in Kalifornien zum Beginn des High-Tech-Zeitalters. Ganz am Anfang der Lektüre wundert man sich noch, wie diese beiden Welten zusammengehören, doch dann ahnt man von Seite zu Seite, wie die Protagonisten auf der Seelenebene miteinander verbunden sind. Michie lässt die Gesetze von Reinkarnation und Karma auf wunderbar überzeugende Weise im Hintergrund der Erzählung aufleuchten, was besonders eindrücklich ist, weil eine der Hauptpersonen, im neuen Leben in England inkarniert, in seinem Alltagsbewusstsein keinerlei Verständnis für diese uralte Weisheit besitzt.

Natürlich, wie es sich für einen spannenden Roman gehört, findet sich auch eine doppelte Liebesgeschichte in der Handlung, in der die geheimnisvolle Verflochtenheit karmischer Schicksalsfäden ebenfalls auf faszinierende Weise Ausdruck findet. Wer trifft wen wieder und auf welche Weise wirken sich die alten Liebesbande im neuen Erdenleben aus? Ich verspreche Ihnen: Es ist unglaublich spannend, voller Weisheit, die sich den Beteiligten aber erst über die Zeit erschließt – und ein pralles Lesevergnügen!

Michie ist ein wunderschönes Buch gelungen, das von der ersten bis zur letzten Zeile seine Leser in den Bann zieht. Leider hat man irgendwann die letzte Seite aufgeschlagen. Doch es gibt eine beglückende Nachricht: Im Frühjahr 2023 erscheint die Fortsetzung der Geschichte! Freuen Sie sich, wenn Sie es noch nicht gelesen haben – es erwarten Sie äußerst unterhaltsame und inspirierende Stunden!

Peter Michel

Infos zum Autor

David Michie,

geboren in Zimbabwe, lebt heute in Australien, wo seine Bücher Bestseller sind. Ursprünglich Thriller-Autor, gelingt es dem praktizierenden Buddhist mit Bravour, buddhistische Gedanken in moderner, verständlicher Form einem breiteren Publikum nahezubringen.